ÖWR Osttirol: Slipstelle und Rettungsschwimmkurs

Befestigte Bootszufahrt in die Drau für die Wasserrettung. Rettungsschwimmkurs startet im April.

Um im Einsatzfall bestens gerüstet zu sein, bestand seitens der Wasserrettung Osttirol schon seit längerem der Wunsch, eine eigene Slipstelle an der Drau zu errichten. Eine Slipstelle ist eine befestigte Zufahrt bis ins Wasser, damit man Boote vom Bootshänger aus direkt zu Wasser lassen und umgekehrt auch heraushieven kann.

Am 12. März wurde die neue Slipstelle zum ersten Mal von der ÖWR Osttirol getestet.

„Bisher mussten wir unser Einsatzboot sowie den Motor separat per Muskelkraft über die Böschung ins Wasser bringen. Für den Einsatzfall konnten wir auf die Hilfe der Feuerwehr zurückgreifen, die uns das Boot per Kran in die Drau gehoben hat“, erklärt Nadja Haller, Nautikerin der ÖWR Osttirol. Die neue Slipstelle befindet sich im Bereich des Kosakensteges und wurde vom Wasserbauamt im heurigen Winter errichtet. „Nun können wir endlich auch beim Üben das Boot samt Motor material- und kräfteschonend zu Wasser lassen“, freut sich auch Franz Striemitzer, Obmann der ÖWR Osttirol. Eine offizielle Einweihung der neuen Slipstelle wird im kleinen Rahmen noch stattfinden.

Außerdem bietet die Wasserrettung Osttirol im April wieder den jährlichen Rettungsschwimmkurs an, bei dem die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, den Helfer- oder Retterschein zu erwerben und damit Rettungsschwimmer der Österreichischen Wasserrettung zu werden. Alle Interessierten sind herzlich zum unverbindlichen Informationsabend am Mittwoch, 5. April, um 19:00 Uhr eingeladen. Der Informationsabend findet in den Räumlichkeiten des Roten Kreuz Lienz statt, keine Anmeldung erforderlich. Die weiteren sieben Kursabende werden von 12. April bis 1. Juni im Dolomitenbad Lienz abgehalten, bevor dann am 9. und 10. Juni die Prüfungen durchgeführt werden.

Angehende RettungsschwimmerInnen sollten ein paar Voraussetzungen mitbringen. Neben guten Schwimmkenntnissen braucht es einen Helferschein ab dem vollendeten 13. Lebensjahr und den Retterschein ab dem vollendeten 16. Lebensjahr. Außerdem müssen sie einen 16-Stunden-Erste-Hilfe-Kurs – nicht älter als drei Jahre – gemacht haben und ein ärztliches Attest vorweisen. Die Kosten belaufen sich auf 75 Euro – damit bezahlt man auch für ein Jahr Mitgliedschaft bei der ÖWR, das Skriptum und den Ausweis mit Abzeichen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren