Antrittsvorlesung von Prof. Daniel Baumgarten in Lienz

Zum Vortrag über Nanotechnologie in der Medizin kamen nicht nur Studierende.

Die Antrittsvorlesung eines neuen Uni-Professors ist immer auch ein öffentliches Ereignis, zu dem nicht nur Studierende geladen sind. Nachdem Lienz nun Sitz einer Universität ist, ließ es sich Prof. Daniel Baumgarten nicht nehmen, seine Antrittsvorlesung auch in der Dolomitenstadt zu halten, und zwar im derzeit noch interimistischen „Uni-Hörsaal“ der Lienzer Wirtschaftskammer. Die Lienzer Außenstelle der UMIT und der Leopold-Franzens-Universität wird mit dem universitären Bachelorstudium Mechatronik ja erst im Herbst in die neuen Räume am Campus Technik Lienz übersiedeln.

Daniel Baumgarten ist Universitätsprofessor für Elektrotechnik und Biomedizinische Technik an der UMIT. Seine Antrittsvorlesung hielt er auch in Lienz. Fotos: Brunner Images

Grund für den Vortrag in Lienz war die Berufung von Daniel Baumgarten zum ordentlichen Universitätsprofessor für Elektrotechnik und Biomedizinische Technik an die Privatuniversität UMIT in Hall.

Der Wissenschaftler stellte dem Publikum in Lienz Einsatzmöglichkeiten der Nanotechnologie in der Medizin vor, im speziellen bei der Behandlung von Krebs, und analysierte die Risiken aber auch die Grenzen der Anwendungsmöglichkeiten. Unter den ZuhörerInnen im Saal waren neben Vertretern diverser Organisationen und Unternehmen auch Fachmediziner aus Osttirol. Sie nutzten die Gelegenheit, universitäres Flair in Lienz zu schnuppern und verfolgten mit Interesse den informativen Vortrag des Forschers.

Unter den Zuhörern v.l. Reinhard Lobenwein, Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Lienz, VP-Landtagsabgeordneter Hermann Kuenz und Stadtmarketingchef Oskar Januschke.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren