Susanne Mair gewinnt die Vertical-Up-Tour

Mit den Tagessiegen in Gröden und Wengen sicherte sich die Athletin den Gesamtsieg 2017.

Nach Hinterstoder, Gröden, Pinzolo und Kitzbühel war Wengen die letzte Schirennstrecke, die vom Ziel zum Start ohne jegliche fremde Hilfe zu bewältigen war. Die Original Lauberhorn Weltcupstrecke mit 4,48 Kilometer Länge, zum Teil 41 Prozent Steigung und 1.028 Höhenmeter war zu überwinden. Die Läuferin der Sportunion Raiffeisen Lienz siegte vor der starken Kärntnerin Marlies Penker und der Schweizerin Corinne Zeller.

Susanne Mair und Dominik Salcher sind die Gesamtsieger der Vertical Up Tour 2017. Foto: Michael Werlberger

Mit den Tagessiegen in Gröden und Wengen und den jeweils zweiten Plätzen in Hinterstoder, Madonna die Campiglio/Pinzolo und Kitzbühel gewann Susanne Mair, 23-jährige Pharmaziestudentin aus Assling, auch die Vertical Up Tour 2017. Die Mölltalerin Marlies Penker landete auch in der Tourwertung 2017 auf Rang zwei, gefolgt von der Tirolerin Claudia Fohringer. Auch in der Tourwertung der Männer kam durch Dominik Salcher der Sieger aus Tirol.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren