Am Ende des Winters stehen alle auf dem Stockerl!

Gesamtsiegerehrung für Kinder und Jugendliche des TSV in Außervillgraten.

Der Winter ist vorbei und deshalb lud die Sportunion Villgratental am 22. April zu einer „Gesamtsiegerehrung“ für Kinder, Schüler und Jugend in Außervillgraten. Hanspeter Webhofer, TSV-Bezirksreferent, begrüßte die jungen Rennläufer, deren Eltern und Betreuer, aber auch etliche Ehrengäste, bedankte sich bei allen Unterstützern und gratulierte den Kindern zu ihren tollen Leistungen. Kinderreferent Helmut Wallensteiner berichtete über den Osttirol-Cup. Insgesamt 43 Kinder kamen in die Wertung. Die Teilnehmerzahl ging etwas zurück, nicht aber das sportliche Niveau der jungen Rennläufer, die auch bei nationalen und internationalen Kinderrennen etliche Stockerlplätze einfuhren.

Preisträger Kinder mit Kinderreferent Helmut Wallensteiner, Bez.Ref. Hanspeter Webhofer und Sponsor-Vertreter Peter-Paul Senfter (von links).

Schülerreferent Franz Walder überraschte die Landescup-Teilnehmer mit einem persönlichen Fotobuch von den Rennen. Stolz ist man beim TSV auf einen 3. Rang in der Tiroler Bezirkswertung beim Landescup und auf insgesamt neun Stockerlplätze bei den Rennen. Der TSV hat für nächste Saison insgesamt fünf Schüler aus Osttirol (Amelie Gstrein, Bibiana Mattersberger, Antonia Wieser, Nicolas Tabernig, Kilian Pramstaller) in den Tiroler Schüler A-Kader und zwei (Selina Kleinlercher, Fabian Klammer) in den B-Kader einberufen. Walder hob besonders die Trainerarbeit von Otti Rainer hervor, der fünf seiner Schützlinge vom Skiclub Lienz in den A-Kader brachte. Hanspeter Webhofer verwies darauf, dass derzeit vier FIS-Läufer aus dem Bezirk im Einsatz sind, deren Leistungen in der Berichterstattung oft etwas untergehen.

Preisträger Schüler mit Bez.Ref. Hanspeter Webhofer, Schülerreferent Franz Walder und Sponsor-Vertreter Peter-Paul Senfter (von links). Fotos: Romeo Mühlmann

Jana Standteiner verletzte sich in der vergangenen Saison schwer am Knie. Ihr Comeback wurde Anfang dieser Saison leider durch eine neuerliche Meniskus-Verletzung vereitelt. Erst Mitte Feber griff sie ins Renngeschehen ein. Mit den erreichten Ergebnissen im Slalom war sie sehr zufrieden, beim Riesentorlauf fehlte ihr aber noch etwas die Kraft. Selina Soubek punktete vor allem im Slalom und gewann zwei CIT-FIS-Rennen.

Florian Unterweger war bei der Siegerehrung anwesend und erklärte im Interview, dass er sich von seiner dritten FIS-Saison etwas mehr erwartet hätte. Er erzielte zwar gute Einzelzeiten, aber es klappte im Training oft besser als im Rennen. Florian will sich über den Sommer gut vorbereiten und hofft auf eine Steigerung im nächsten Jahr. Manuel Annewanter plante heuer ein Comeback nach seiner Rückenverletzung. Leider ist diese Verletzung sehr hartnäckig und Manuel fiel erneut die ganze Saison aus. Sein großes Potenzial und Talent hat er aber schon in den Vorjahren bewiesen und hofft deshalb auf einen verletzungsfreien kommenden Winter.

Anschließend an die Sportberichte erfolgte die Siegerehrung und es gab zur Abwechslung einmal keinen Wettkampf auf zwei Brettln, sondern mit dem Ball. Beim Fußball-Torwand-Schießen konnte man einen Fernseher gewinnen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren