Lienz: Gefährliche Falle in der Unterführung nach Amlach

Holz und offene Kanaldeckel auf dem Geh- und Radweg. Zum Glück nur Sachschäden.

Am Abend des 22. April beschädigten unbekannte Täter das Geländer an der Unterführung Amlacher Kreuzung. Die Vandalen rissen dabei die Holzlatten herunter und ließen diese am Rad- und Gehweg auf einer Länge von etwa 50 Meter verteilt liegen. Die Polizei vermutet, dass die selben Täter auch zwei Kanaldeckel aushoben und dadurch eine gefährliche Falle für Benutzer des Rad- und Gehweges öffneten.

Wo Bretter herausgerissen wurden, ist auf dem Bild gut zu erkennen. Der Schaden ist repariert. Zeugen werden gesucht. Foto: Dolomitenstadt/Zanon

Durch die Tat entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Zum Glück wurde niemand verletzt. Dennoch werden Zeugen gesucht. Vielleicht hat jemand etwas bemerkt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lienz unter 059133/7230 entgegen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Austria4 vor 7 Monaten

Unmöglich das es solche Leute gibt die andere Leute in Gefahr bringen. Das finde ich nicht in Ordnung. Die Täter sollten 12 Jahre Gefängnis aufgebrummt bekommen. So was ist kein Kavalier Delikt mehr. Bei solchen Täter solk mam deswegen so streng bestrafen damit der Täter es lernt was er hier angestellt hat.Aber natürlich sollte es die richtigen Täter bestraft werden und nicht irgend wär.Das muss vorher genau von der Polizei überprüft werden.

    Franz Brugger vor 7 Monaten

    Würde gerne wissen, warum gerade "12" Jahre.