Pecha Kucha 8: Eine abwechslungsreiche Nacht

Interessante Leute und informative Themen am 28. April beim Kirchenwirt.

Mit einem besonders spannenden Programm geht am 28. April beim Lienzer Kirchenwirt die mittlerweile bereits achte Pecha Kucha-Night über die Bühne. Organisatorin Ulli Madritsch hat diesmal wieder einen sehr bunten Mix an Presentern angeheuert. Frei übersetzt bedeutet Pecha Kucha (sprich: Petscha Kutscha) ja eigentlich „wirres Geplauder, Stimmengewirr“, aber bei einer richtigen Pecha Kucha-Nacht gibt es genaue Regeln, um Verwirrung und vor allem Langeweile zu vermeiden. Wer vorträgt, darf genau 20 Bilder (Folien) zeigen, die jeweils 20 Sekunden eingeblendet werden. Die Gesamtzeit von 6:40 Minuten ist damit auch die maximale Sprecherzeit!

La­ris­sa Frank spricht über Er­go­the­ra­pie.

Diesmal spricht zum Beispiel Andreas Unterkreuter über Comics! Wie er zeichnet, hat er in einer eigenen Serie auf dolomitenstadt.at bewiesen. Larissa Frank gibt einen Einblick in die Ergotherapie, Florian Greuter entführt die Besucher in den Wald, Georg Kobro informiert über Kosaken und deren neues Lienzer Museum. Erwartet werden auch Walter Mair, der die 20 besten Berglocations in 6:40 Minuten vortragen soll und Bodypainterin Sophie Steffensen!

Für den Ausklang sorgt DJ DoMix. Freiwillige Spenden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren