Pilot nach „Bauchlandung“ mit Hängegleiter verletzt

Am 30. April um 10.00 Uhr wollte ein 46 Jahre alter niederländischer Hängegleiterpilot nach einem Übungsflug mit seinem Hängegleiter auf dem Landeplatz Postleite in Gaimberg landen. Der Mann bekam allerdings plötzlich Probleme beim Öffnen des Gurtzeuges, schlitterte dadurch über die Landewiese hinaus und legte eine „Bauchlandung“ hin, weil die Räder des Fluggerätes in der aufgeweichten Erde hängen blieben und der Hängegleiter dadurch abrupt stoppte.

Der Pilot erlitt eine schwere Armverletzung und wurde von der Rettung in das BKH Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?