Nach 3:0 Heimpleite behält Rapid Lienz die rote Laterne

Die Gäste aus Maria Saal übernahmen am 29. April im Dolomitenstadion Lienz von Beginn an das Kommando. Der Tabellenfünfte präsentierte sich stark und ging nach 28 Minuten durch Bernhard Walzl in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff warf sich Markus Ebner im letzten Moment in einen Walzl-Schuss. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Rapidler besser ins Spiel, schafften aber nichts Zählbares. Effektiver agierten die Gäste. Drei Minuten nach seiner Einwechslung sorgte Tobias Altersberger für die Vorentscheidung und köpfte nach Flanke von links zum 2:0 ein. Und in der Nachspielzeit scorte neuerlich Walzl mit seinem 19. Saisontreffer nach einem mustergültigen Konter zum Endstand von 3:0.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren