Ranggler: Spannende Wettkämpfe beim Gauderfest

Die Athleten aus Osttirol erreichten zwei Tagessiege, einen zweiten und drei dritte Plätze.

Das Gauderranggeln ist eines der größten Turniere der Rangglersaison, bei dem es um Ehre, Respekt und Prestige geht. Vor über 1.000 Zuschauern feierten die Athleten aus Osttirol zwei Tagessiege, einen zweiten und drei dritte Ränge.

In der Klasse II wiederholte Rene Mattersberger seinen Klassensieg von letzter Woche in souveräner Manier. Den zweiten Klassensieg erkämpfte sich Stefan Kollnig mit vier Blitzsiegen in der Klasse IV. Für die Schülerranggler gab es drei dritte Plätze durch Gabriel Mariner (sechs bis acht Jahre), Elias Oberwalder (acht bis zehn Jahre) und Simon Lang (zehn bis zwölf Jahre). Matteo Huber scheiterte knapp im Finale und wurde Zweiter in der Klasse der Acht- bis Zehnjährigen. Gauderhoagmoar 2017 wurde der Taxenbacher Hermann Höllwart.

Der Kalser Stefan Kollnig gewann die Klasse IV am Gauderfest. Fotos:
Landesobmann Peter Steiner mit den Klassensiegern ,Stefan Kollnig , Rene Mattersberger und Trainer Franz Holzer.
Vier Osttiroler Schülerranggler am Podest.

Die Ergebnisse zum Download: Ergebnisliste

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren