Sepp Blasisker führt Osttiroler FPÖ in die Landtagswahl

Klappt es mit Innsbruck nicht, könnte der Landwirt einen Sitz im Bundesrat bekommen.

Nach der SPÖ hat nun auch die FPÖ die Weichen für die heranrückenden Landtagswahlen gestellt. Wie erwartet, feiert nicht Gerald Hauser, Ex-Bürgermeister von St. Jakob im Defereggental, ein landespolitisches Comeback, sondern der aussichtsreichere Lienzer Langzeit-Gemeinderat Josef Blasisker. Er führt als neunter auf der blauen Landesliste die Bezirks-FPÖ in die Schlacht um Landtagssitze in Innsbruck.

Bauer, Lienzer Gemeinderat und Bezirks-Spitzenkandidat der FPÖ für die Landtagswahl in Tirol: Josef Blasisker. Foto: Expa/JFK

Derzeit hält die FPÖ dort allerdings nur vier Mandate. Sie fiel bei den Wahlen 2013 unter die zehn Prozentmarke und wurde von den Grünen überholt. Das soll sich im Frühjahr 2018 ändern, wenn es nach den blauen Wahlstrategen geht. Die FPÖ will Boden gut machen und hat laut Landesobmann Markus Abwerzger zwei erklärte Ziele: eine schwarzgrüne Koalition rein rechnerisch unmöglich zu machen und selbst zweitstärkste Kraft im Land zu werden.



Gut dotierte Sessel winken für die beiden Osttiroler Langzeit-Mandatare zumindest aus derzeitiger Sicht auch dann, wenn das Bezirksergebnis passt und die Blauen in Innsbruck zumindest ein Mandat zulegen. In diesem Fall hätte Blasisker Chancen auf ein Bundesratsmandat. Für Hauser ist hinter Peter Wurm der zweite Platz auf der Tiroler Liste der Freiheitlichen für die Nationalratswahl reserviert. Sie würde regulär im Herbst 2018 über die Bühne gehen, allerdings wird seit Monaten massiv über eine Vorverlegung auf den Herbst dieses Jahres spekuliert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Unholder0815 vor 4 Monaten

Gibt es in Osttirol noch eine FPÖ? Seit ewiger Zeit die selben Protagonisten vor einer Wahl , ohne ersichtliche ziele oder gar einem Programm. Zwischen den Wahlterminen ist ein weites NICHTS zu vernehmen!!! Wofür sollte man in Osttirol FPÖ wählen??????

Ernstl vor 5 Monaten

Das waren noch Zeiten, wo Gerald Hauser im TVB Osttirol mitmischte. Sogar eine Änderung des TVB Gesetzes wurde von ihm gefordert. Jetzt in von den Freiheitlichen in Osttirol kein Puls mehr zu spüren, obwohl es viel Spielraum gäbe.