Dieses Betriebsgebäude der Tiwag wechselte samt 5.000 Quadratmeter Grund in den Besitz der Stadt Lienz. Foto: Dolomitenstadt/Pirkner

Dieses Betriebsgebäude der Tiwag wechselte samt 5.000 Quadratmeter Grund in den Besitz der Stadt Lienz. Foto: Dolomitenstadt/Pirkner

Stadt Lienz kauft Tiwag-Gebäude in der Peggetz

300.000 Euro-Schnäppchen soll künftig als Depot genutzt werden.

Wie Bürgermeisterin Elisabeth Blanik am 9. Mai im Gemeinderat bekannt gab, kauft die Stadt Lienz um 300.000 Euro von der Tiwag ein leerstehendes Firmengebäude in der Peggetz, das sich zwischen der Autowerkstätte Thum und der Postgarage befindet. Der Bau steht auf 5.079 Quadratmetern Grund.

Der Quadratmeterpreis von 59 Euro sei ein Schnäppchen, das Haus zudem in einem guten Zustand, erklärte die Bürgermeisterin: „Wir werden es als Depot für die Sammlung von Schloss Bruck nutzen und sparen uns damit die teure Miete der Depotflächen im Gewerbepark Neuner.“ Neben den Kosten sind auch die Lagerbedingungen für die nicht öffentlich ausgestellte Kunst im Stadtbesitz derzeit suboptimal. Weder Sicherheit noch Raumklima entsprechen den Standards.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
chiller336 vor 2 Wochen

ob das für einen privatmann auch so einfach gegangen wär? hm

    anton2009 vor 2 Wochen

    Ich finde es gut, wenn die TIWAG (die ja allen Tirolern gehört) der Stadt Lienz (die ja den Bürgern von Lienz gehört) ein gutes Angebot macht! Hier nicht zuzuschlagen wäre beinahe schon fahrlässig! Ein guter Kauf!

      chiller336 vor 2 Wochen

      die tiwag ghört nit uns allesn, sondern des is eine aktiengesellschaft und die ghört nur einigen wenigen aktieninhabern - soweit halt ich das beurteilen kann. und ich hinterfrage nicht die sinnhaftigkeit, ein solches objekt überhautp um diesen preis zu kaufen, sondern allein die möglichkeit für wirklich jeden bei so einer kaufmöglichkeit zuschlagen zu können

      F_Z vor 2 Wochen

      Die TIWAG gehört zu 100% einem einzigem Aktieninhaber - dem Land Tirol

      MO vor 2 Wochen

      Hallo, normal müsste die Stadt Lienz das Objekt kaufen und daraus einen kleinen Gewerbepark machen, da für neugegründete Unternehmen leider keine Liegenschaften zur Verfügung stehen. und ja, um diesen Preis hätte es sehr viele Unternehmen und Private gegeben, die die Liegenschaft gekauft hätten, jedoch ist der Preis nicht ausschlaggebend, wenn der Bruder der Schwester was verkauft.....