Vermisster Osttiroler in Schwechat wieder aufgetaucht

Auf Facebook war er in den letzten Tagen prominentes Thema – Martin S. aus Sillian in Osttirol, 53 Jahre alt und als Taxler im gesamten Bezirk bekannt. Seit 4. Mai galt er, nach einer Busfahrt nach Innsbruck und vermutlicher Weiterreise mit dem Zug nach Wien, als vermisst.

Es gab keinen Hinweis auf ein Verbrechen, doch ein Verwandter entschloss sich, den Vermissten über Facebook zu suchen, veröffentlichte ein Bild und trat eine Lawine los. Am 12. Mai in den Abendstunden tauchte der Vermisste weitgehend wohlbehalten in Schwechat bei Wien wieder auf. Die Polizei entdeckte ihn bei einer Routinekontrolle in einer Autobahnraststätte.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?