Wie ist es, wenn man vor tausenden Zuschauern singt? Offenbar kein Problem für den Chor der VS Matrei, der seinen Erfolgshit "Schokolade" auch in der Innsbrucker Olympiahalle fehlerlos trällerte.

Wie ist es, wenn man vor tausenden Zuschauern singt? Offenbar kein Problem für den Chor der VS Matrei, der seinen Erfolgshit "Schokolade" auch in der Innsbrucker Olympiahalle fehlerlos trällerte.

Matreier Kids vertreten Osttirol beim Bundesjugendsingen

Mit „Schokolade“ eroberten die Volksschüler in Schwaz einen Platz im Grazer Finale.

5.000 Kinder nahmen heuer in Tirol an den Einzelbewerben „Fest der Stimmen“ in den Bezirken teil. 109 Chöre mit insgesamt 2.866 Kindern qualifizierten sich für das Landesjugendsingen, das von 8. bis 11. Mai in Schwaz über die Bühne ging. Zum Festakt am 12. Mai in Innsbruck waren alle noch einmal eingeladen. Ein besonderes Erlebnis, vor allem für die Kinder der 2c Volksschulklasse Matrei mit ihrer Klassenlehrerin Sigrun Haidenberger und Musikpädagogin Sonja Theresiak sowie Lehrerin Sabine Wibmer. Die 19 Matreier Volksschüler hatten die hochrangige Fachjury in Schwaz beim Wertungssingen nämlich derart begeistert, dass sie eingeladen waren, in der vollen Olympiahalle den Festakt mit zu eröffnen.

„Die Juroren waren extrem streng,“ erzählt Direktorin Sigrid Troger, „ich habe einige Male beobachtet, wie mit der Stimmgabel nachkontrolliert wurde, ob die Tonlage noch passt.“ Die Aufregung war groß, musste doch schon die Abfahrt des Busses nach Innsbruck vorverlegt werden, damit man pünktlich zum Soundcheck kam. Als die Kinder dann auf der Bühne standen, vor fast 3.000 anderen Chorsängern, Eltern, Lehrern und viel Politprominenz wie Landesrätin Beate Palfrader und Ministerin Sophie Karmasin, zeigten sich die Zweitklassler aber souverän und stimmten selbstbewusst ihr Siegerlied „Schokolade“ an.

Noch während die Kinder sangen, gingen in der Olympiahalle die Handytaschenlampen an und das Publikum klatschte begeistert mit, was die kleinen Chorsänger nicht aus dem Takt brachte. Dann folgte aus der Sicht der Osttiroler Kids eine kleine Sensation: Als verkündet wurde, dass sie – als erste Osttiroler Volksschulklasse überhaupt – mit „Schokolade“ für das Bundesjugendsingen im Juni in Graz qualifiziert sind, war die Freude nicht mehr zu steigern.

Das schaffte noch kein Volksschulchor aus Osttirol! Die Kids der VS Matrei singen im Juni in Graz im Finale des Bundesjugendsingens.

Das Jugendsingen findet seit 1948 alle drei bis vier Jahre statt. „Das hohe Leistungsniveau zeigt den Stellenwert der Musik und des Gesangs in unserem Land. Es ist auch ein Zeichen dafür, dass die musikalische Förderung Früchte trägt“, unterstrich Renate Palfrader. Für das Land Tirol fahren neben der 2c Volksschule Matrei noch folgende Chöre nach Graz: Volksschule Steinach am Brenner, Neue Musikmittelschule Paznaun, Schulchor Realgymnasium Schwaz, Kammermusikgymnasium Innsbruck, Jugendchor Hall in Tirol und der Jugendchor St. Martin in Passeier aus Südtirol. Wir wünschen den kleinen Gesangstalenten aus Matrei viel Erfolg für ihren Auftritt beim Bundesjugendsingen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren