Video: BKH Lienz richtet eine Sauerstoff-Tankstelle ein

Patienten mit der Lungenkrankheit COPD können rund um die Uhr kostenlos „auftanken“.

COPD (engl. für Chronic Obstructive Pulmonary Disease) schleicht sich oft unbemerkt ins Leben. Wer an dieser chronischen Lungenkrankheit leidet, dem geht buchstäblich die Luft aus. Je weiter die Krankheit fortschreitet, umso geringer wird die Sauerstoffzufuhr des Körpers. Die Lunge wird überbläht (Emphysem) und kann den Sauerstoff nicht mehr ans Blut weitergeben.

COPD ist nicht heilbar. Im vierten und schwersten Stadium benötigen Patienten eine Langzeit-Sauerstofftherapie, also die regelmäßige Zufuhr von medizinischem Sauerstoff. Weil mobile Geräte diesen Zweck maximal fünf Stunden erfüllen, hat das Bezirkskankenhaus Lienz jetzt gemeinsam mit der Selbsthilfe Osttirol eine „Sauerstoff-Tankstelle“ eingerichtet, die 24 Stunden am Tag kostenlos zur Verfügung steht. So sollen beispielsweise COPD-Patienten aus den Tälern bei Besorgungen in der Bezirksstadt buchstäblich auftanken und damit ihren Bewegungsradius erweitern können.

Dolomitenstadt-Videoreporter Peter Werlberger war bei der Vorstellung der Sauerstoff-Tankstelle dabei:

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren