Ab 3. Juni ist das Lienzer Freibad geöffnet. Foto: Stadt Lienz

Ab 3. Juni ist das Lienzer Freibad geöffnet. Foto: Stadt Lienz

Spät aber doch: Lienzer Bäder sperren am 3. Juni auf

Freibad Lienz und der Tristacher See starten am Pfingstwochenende in die Sommersaison.

Massive Proteste aus der Bevölkerung, die bei hochsommerlichen Temperaturen vor verschlossenen Schwimmbadtüren stand, haben die Stadtverwaltung nun dazu bewogen, den Eröffnungstermin für die Lienzer Badeanlagen auf das Pfingstwochenende vorzuverlegen. Ab 3. Juni sind Dolomitenbad und Strandbad Tristachersee offiziell geöffnet.

Im Dolomitenbad seien allerdings noch „kleinere bauliche Maßnahmen an der Rutsche und im Innenbereich“ zu erledigen, da die laufenden Sanierungsmaßnahmen im Zuge des Hallenbadumbaus erst in diesen Tagen abgeschlossen würden, erklärt Werner Engl, Leiter der Sport- und Freizeitanlagen. Auch der neue Kiosk sei noch nicht ganz fertig. „Die Arbeiten sollen jedoch bis 9. Juni abgeschlossen sein“, betont Engl.

Link zu Preisen und Öffnungszeiten der Lienzer Bäder.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

9 Postings bisher
solo11 vor 2 Monaten

Ist leider typisch für Lienz dass man wieder mal hinten nachhinkt.Es werden leider immer wieder die gleichen Versprechen gemacht und nicht eingehalten.Wie in der Pfister.Dort hat man vor 2 Jahren starke Kritik einstecken müssen,weil genau beim Tierheim ein 3-tägiges Musikfest veranstaltet wurde.Die armen Tiere im Tierheim waren leider den meisten egal.Auch der Frau bürgermeisterin.Die Jugend muss doch etwas haben.Ja,dafür bin ich ja auch.Aber nicht neben einem Tierheim.Wieso nicht gleich beim Seniorenheim.ZU meinem Erstaunen findet heuer um den 21.Juli wieder so ein Musikspektakel in der Pfister statt.Die Lechleitners haben wieder geschafft.RGO Arena zu weit weg?Dolomitenhalle ?Nein,beim Tierheim.Damit die armen Tiere wieder mal was erleben.Damit sie wieder ein Trauma davon tragen wovon sich wahrscheinlich keines der Tiere erholt.Aber sind ja nur Tiere hat mal jemand gesagt.Auch Tiere haben Seelen.Aber dass weiss nur jemand der selbst Tiere hat und diese auch ordentlich behandelt.Übrigens:Hab ich die Einweihung des neuen Tierheimes verschlafen oder ist es noch gar nicht fertig?Geheissen hat s im Frühjahr.Aja hätt ich bald vergessen.In Lienz ist man ja etwas hinten aus.Da braucht man immer etwas länger.Ich fordere die Verantwortlichen in der Stadtgemeinde Lienz auf in Zukunft auf jede Art von Musikalischen Veranstaltungen in der Pfister zum Wohle der Tiere im Tierheim zu verzichten.Und mit dieser Meinung stehe ich sicher nicht alleine da.Tierliebhaber vereinigt euch.

skeptiker vor 2 Monaten

Eine Punktlandung war das – bravo. Mit Öffnung des Schwimmbades kam der Wetterumschwung … ;)

Wer von den Bäderverantwortlichen hatte eigentlich die glorreiche Idee die Saisonkarte für den See abzuschaffen? Ahh vergessen, eh klar – die „Seegeher“ sollen ja auch den Badumbau mitfinanzieren, wo kommen wir da hin. Liegen da in einem in die Jahre gekommen Seebad, da kann man schon Preiserhöhungen (weiß den Vorjahrespreis nicht mehr genau) von mind. 50-60% zum Vorjahr bei genau 0% Qualitätsverbesserung verlangen. Und ja, jetzt dürfen dafür sie auch das Dolomitenbad besuchen – aber genau deswegen haben diese Gäste ja bisher die Saisonkarte für den See gekauft (um eigentlich am See vom Dolomitenbad zu träumen ;))).

Insider vor 2 Monaten

Es ist wahrscheinlich so wie beim Hallenbad: Da wir ja jetzt 3 Betreibsleiter und eine Rutsche im Hallenbad haben, müssen wir ja immer Montags das Hallenbad zusperren. Jetzt sperren wir das Freibad und den See auch erst im Juni auf, dann sparen wir wieder was. Ein kleiner Tipp: Ich würde ab Anfang August wieder zusperren, dann sparen wir wieder ein bisschen! Stadtpolitik und Betreibsleitung scheinen ihren Aufgaben nicht gewachsen zu sein - Schade!

    bergfex vor 2 Monaten

    Und man könnte die Betriebsleiter in der Zeit zum AMS schicken. Wieder was gespart.

osttirol20 vor 2 Monaten

Ich bin der Meinung, die kollektive Unfähigkeit der Betriebsleitung ein Freibad bei 31,7°C am 29.05. und 31,1°C am 30.05. nicht aufzusperren, sowie die Missstände im Strandbad Tristachersee (nur ein geöffnetes WC, kein Klopapier, verschlossene Umkleidekabinen und eine ungemähte und ungepflegte Grünanlage) sollte Konsequenzen für die Verantwortlichen nach sich ziehen. Es ist verantwortungslos, städtische Freizeiteinrichtungen so herunterkommen zu lassen und dies bei sogar doppelter Besetzung der Betriebsspitze (Engel und Nöckler). Zudem ist dies eine Unverschämtheit gegenüber zahlenden Sportpass- und Saisonskarteninhabern.

(Vermutlich soll damit versucht werden, die Besucherzahl des Hallenbads künstlich in die Höhe zu treiben oder es wird auf Temperaturen jenseits der 32°C gewartet :P)

freekit78 vor 3 Monaten

eine kaltfront kommt...

Thomas28 vor 3 Monaten

Ein Armutszeugnis für die Stadt Lienz. Kein gescheites Schigebiet, kein eigenes Fest (Kirchtag) mehr und jetzt das. Ganz schwach meine verantwortlichen Damen und Herren! Und bitte nicht jammern wenn im Herbst die Zahlen dann nicht passen!

chiller336 vor 3 Monaten

es benötigt also massive proteste aus der bevölkerung, um ein renoviertes bad bei besten bedingungen aufzusperren ... ich glaub über noch nicht beendete arbeiten - es können ja nur mehr kleinigkeiten sein - sehn sehr viele angesichts der sommerlichen temperaturen gerne hinweg ... irgendwie traurig, denn es sind genau solche tage wo man a menge geld verdienen kann, besonders in der restauration ... aber offensichtlich kann man drauf verzichten ...

bergfex vor 3 Monaten

Nur nicht zu früh aufsperren, wäre ja blöd wenn man bei schönem Wetter baden gehen dürfte.