Norbert Mariacher "fliegt" vor dem Goldenen Dachl 4,84 Meter weit. Persönliche Bestleistung und zweiter Platz beim Euregio-Wettbewerb. Foto: Mariacher

Norbert Mariacher "fliegt" vor dem Goldenen Dachl 4,84 Meter weit. Persönliche Bestleistung und zweiter Platz beim Euregio-Wettbewerb. Foto: Mariacher

Riesensatz von Norbert Mariacher vor Goldenem Dachl

Der junge Leisacher Athlet wurde Zweiter der Euregio Schulmeisterschaft in Innsbruck.

Anfang Juni ging in der Landeshauptstadt die „Golden Roof Challenge 2017“ über die Bühne, ein spektakulärer Freiluft-Contest im Weitsprung und Stabhochsprung vor Tausenden Zusehern direkt unter dem „Goldenen Dachl“. Im Vorfeld der Hauptveranstaltung wurden die Euregio-Schülermeister ermittelt und hier sprang ein Osttiroler ganz vorne mit. Schon das Antreten bei diesem Contest ist ein großer Erfolg. Schulen in Nord-, Süd- und Osttirol und dem Trentino wählen in internen Wettkämpfen unter 1.300 jungen Weitspringern eine Handvoll Finalisten aus, die vor der spektakulären Kulisse Anlauf nehmen dürfen.

Der zwölfjährige Norbert Mariacher aus Leisach nutzte diese Chance zu einem Riesensatz. Der Schüler der NMS Egger Lienz, der bei der Sportunion Raiffeisen Lienz trainiert, flog zu seiner persönlichen Bestleistung von 4,84 Metern und landete nur zwei Zentimeter hinter dem Sieger David Smith (NMS Wilten) auf Rang zwei! Die beiden Bestplatzierten waren mit diesen Weiten eine Klasse für sich. Für den dritten Platz reichten 4,51 Meter, für den vierten Rang 4,24 Meter.

Siegerehrung vor historischer Altstadtkulisse in Innsbruck. Foto: Hansjörg Kössler
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
merlin vor 5 Monaten

Super Norbert! Spitze!!