200 Teilnehmer beim Aguntum Römerlauf in Dölsach

Tagessiege für Andrea Oberbichler und Daniel Hackhofer.

Knapp 200 Läuferinnen und Läufer aus Kärnten, Süd- und Osttirol kämpften beim sechsten Rennen des Raiffeisen Läufercups in Dölsach um den „Römerschuh“, die Trophäe des traditionellen Aguntum Römerlaufes, organisiert von der Obfrau des Dölsacher Sportvereins Brigitte Kofler und Sektionsleiter Reinhard Steinbauer.

Im Damenbewerb lief Andrea Oberbichler zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg. Die Läuferin der Sportunion Raiffeisen Lienz bewältigte die 3,8 km lange Dorfrunde in 13,58 Minuten. Auf Rang zwei und drei erreichten die beiden Südtirolerinnen Gertraud Tasser (14:07) und Donna Lissi (16:26) das Ziel am Sportplatz in Dölsach.

Das Rennen der Männer über zwei Dorfrunden wurde zu einem Zweikampf zwischen dem Südtiroler Daniel Hackhofer und dem Kärntner Christian Nagele. Ca. 300 Meter vor dem Ziel setzte sich der Läufer des AC Toblach vom Läufer aus Irschen ab. Mit der sehr guten Zeit von 24:50 Minuten holte Hackhofer bereits seinen fünften Tagessieg in Dölsach. Der Triathlet aus Kärnten kam zwölf Sekunden nach dem Sieger ins Ziel. Auf Rang drei und mit der Zeit von 26:03 Minuten als Sieger der Klasse M40 lief Hans Funder aus Greifenburg ein. Auf Rang vier im Ziel und mit der Zeit von 27:04 Minuten schnellster Osttiroler war Hermann Oberbichler von der Sportunion Raiffeisen Lienz.

Die Tagesschnellsten von links: Christian Nagele, Sieger Daniel Hackhofer, Hans Funder und Hermann Oberbichler. Foto: SUR Lienz/Bürgel
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren