Aktion 20.000: Eine Chance für Arbeitslose über 50

Die vor kurzem beschlossene „Aktion 20.000“ der Bundesregierung soll 20.000 Arbeitsplätze für Langzeitarbeitlose über 50 schaffen. In Tirol wird das Projekt jetzt im Großraum Innsbruck ausgerollt, ab 2018 soll es auf die Bezirke ausgedehnt werden. AMS, Land Tirol und die Tiroler Gemeinden kooperieren und wollen 800 Stellen vor allem im Bereich der Kommunen schaffen. Dabei haben Gemeinden die Wahl, die Jobsuchenden – zu 100 Prozent gefördert – selbst anzustellen oder zu geringen Kosten über die GEMNOVA zu beschäftigen, die ein Unternehmen des Tiroler Gemeindeverbandes ist. Neben Bundesmitteln stehen 560.000 Euro aus dem Landesbudget für das Programm zur Verfügung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren