Matrei besiegt Debant im KFV-Cup klar mit 3:0

Den rund 300 Besuchern im Aguntstadion präsentierten beide Mannschaften ihre Neuzugänge. Bei den Gästen waren Christian Korunka, Mario Kleinlercher und Dominik Hanser vom Start weg dabei, bei den Debantern standen Patrick Maierbrugger und Marco Ortner in der Stammformation. Die Iseltaler übernahmen vom Anpfiff weg das Kommando. Vor allem das wieder vereinte „Deferegger Duo“ Rene Scheiber und Mario Kleinlercher präsentierte sich als stetiger Unruheherd für die Gastgeber. Bereits nach zwei Minuten ging ein Schuss von Kleinlercher knapp über das FC-WR Tor. Praktisch im Gegenzug zeichnete sich Keeper Christian Korunka bei einem Schuss von Dominik Tagger erstmals aus. …

Dann waren aber wieder die Matreier am Zug und Debant Schlussmann Marco Ortner lenkte einen Fernschuss von Mathias Berger gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte. Kurz darauf verhinderte er gegen den durchbrechenden Mario Kleinlercher mit einer tollen Fußabwehr einen Gegentreffer. Nach 23 Minuten war es dann aber soweit. Kevin Köfler spielte einen wunderschönen Pass in die Spitze, Rene Scheiber legte auf Mario Kleinlercher ab und dieser schloss den Angriff mit dem Treffer zum hochverdienten 1:0 für die Matreier ab.

Kurz darauf hatten die Gäste Glück, als Dominik Sporer nach einem Missverständnis in der Matreier Abwehr den schwer zu nehmenden Ball aus spitzem Winkel neben den Kasten setzte. Letzter Höhepunkt in den ersten 45 Minuten war ein Fernschuss von Jonathan Panzl, den aber Marco Ortner sicher parierte.

Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte ein Doppelschlag für die Entscheidung in diesem Derby. Nach einer verunglückten Ecke von Mario Kleinlercher landete der Ball bei Jonathan Panzl, dieser brachte ihn in Richtung FC-WR Tor und am Fünfer stand Moritz Mair mutterseelenallein und drückte das Spielgerät zum 2:0 über die Linie. Und nach 60 Minuten nützte Moritz Mair einen Abstimmungsfehler bei den Hausherren eiskalt aus und überhob Keeper Marco Ortner zum 3:0 für die Iseltaler.

Danach nahmen die Gäste etwas den Fuß vom Gaspedal und die Debanter kamen dadurch besser ins Spiel. In der 64. Minute eröffnete sich für Dominik Sporer nach einem Pressball mit Christian Korunka eine Möglichkeit, der FC-WR Angreifer kam aber nicht mehr an den ins Torout rollenden Ball. Und kurz vor dem Abpfiff zeichnete sich der Matreier Schlussmann bei einem Kopfball von Manuel Moser aus kurzer Distanz aus.

Am Ende bejubelte die Panzl Elf einen ungefährdeten 3:0 Erfolg und steht damit in der 2. Runde des KFV Cups.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren