Dominik Distelberger trainierte in Lienz für London

Der WM-Leichtathlet holte sich bei Josef Schmidl den letzten Schliff.

Von 4. bis 13. August geht in London die Weltmeisterschaft der Leichtathleten über die Bühne, mit einem sehr kleinen Team aus Österreich. Die hohen Qualifikationslimits für die Teilnahme schafften nur zwei österreichische Athletinnen und drei Athleten, unter ihnen der Zehnkämpfer Dominik Distelberger. Er übertraf das geforderte Limit von 8100 Punkten um 75 Punkte.

Für die letzte Vorbereitung kam der Spitzen-Leichtathlet in die Dolomitenstadt zu Josef Schmidl. Der Lienzer ist ehemaliger Zehnkampf-Nationaltrainer und absolvierte mit Distelberger ein Trainingsprogramm auf den Anlagen im Dolomitenstadion. Für London hat sich der 27-jährige Niederösterreicher die Latte hoch gelegt. Er peilt einen Platz unter den zehn besten Zehnkämpfern der Welt an. Vor zwei Jahren in Peking waren dafür 8245 Punkte nötig. Distelbergers persönliche Bestleistung im Zehnkampf liegt bei 8175 Punkten, die er 2016 beim Meeting in Götzis erreichte.

Dominik Distelberger mit Trainer Josef Schmidl. Foto: Bernd Bürgel
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren