Sandro Soubek geht für den MSC-Dölsach an den Start.

Sandro Soubek geht für den MSC-Dölsach an den Start.

Renault Clio Cup: Sandro Soubek in Zandvoort Fünfter

Der junge Dölsacher mischt heuer zum ersten Mal in der Motorsportszene mit.

Der Renault Clio Cup Central Europe umfasst sieben Rennwochenenden in Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande und Tschechien und findet im Rahmen der ADAC GT-Masters statt – mit dabei der junge Dölsacher Sandro Soubek. „Der Aufwand ist bereits in dieser Serie enorm hoch“, erzählt der ehemalige Skirennläufer. Beim ersten Rennen zeigte Soubek mit einem sechsten Platz unter insgesamt 25 Startern schon einmal auf. Bedingt durch einige Patzer und Pech bei der Reifenwahl folgten einige Rennen mit Plätzen im Mittelfeld.

Mitte Juli startete Soubek bei zwei Rennen auf dem ehemaligen Formel 1-Gelände in Zandvoort in den Niederlanden. Mit einem fünften Platz im Qualifying ließ er aufhorchen, verpasste beim ersten Rennen aber den Start, arbeitete sich mit Kampfgeist auf den vierten Rang vor und wurde schließlich bei einem Überholmanöver von hinten abgeschossen. Nach intensiver Arbeit am Auto konnte der Dölsacher nach drei Stunden zum zweiten Rennen an den Start gehen – und übernahm sofort die Führung. 17 Minuten lang führte der Osttiroler das Feld an,  bevor er sich den holländischen Kollegen geschlagen geben musste, die den Heimvorteil nutzten. Soubek beendete das Rennen auf dem ausgezeichneten fünften Platz.

An diesem Wochenende wird auf dem Nürburgring in Deutschland gefahren. Alle Wettkämpfe werden live auf www.renault-sport.de übertragen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren