Ainet: Arbeiter gerät mit den Fingern in die Kreissäge

Am 31. Juli ereignete sich in Ainet ein Arbeitsunfall nach bekanntem Muster. Ein 62-jähriger Osttiroler wollte gegen 12.40 Uhr Bretter mit einer Standkreissäge zuschneiden.

Bei laufender Kreissäge wollte der Mann ein Brett abmessen und geriet dabei aus Unachtsamkeit mit der Hand in das rotierende Sägeblatt. Durch den Unfall trennte sich der Osttiroler einen Finger komplett und drei weitere zum Teil ab.

Nach der Erstversorgung vor Ort musste das Unfallopfer in die Landesklinik nach Innsbruck geflogen werden.