Lienz: Hans Bruckner stellt für einen guten Zweck aus

Erlös der Ausstellung in der DolomitenBank-Galerie geht an das Hospital-Projekt im Südsudan.

„Malen und Gestalten ist für mich wie eine Wanderung, ein Abenteuer ins Ungewisse. Pinsel, Farben und Werkzeuge haben freien Lauf, die Umsetzung ist ausgeschaltet. Es kann werden und soll sein”, so der Künstler.

Schon als Kind begeisterte sich Hans Bruckner für das Zeichnen und Malen. In den 90er Jahren nahm er Farben und Pinsel und besuchte Kunstkurse – unter anderem bei Dir. Linder, Kurt Baluch, Gerhard Almbauer, Bernhard Vogel, sowie Fritz Ruprechter, Michael Hedwig und Awad Krayem, Druckgrafik bei Marianne Schenk, Bildhauer Hans Planer und in der Bildhauerschule St. Ulrich/Gröden.

Der Künstler bei der Arbeit – Hans Bruckner stellt ab 3. August in der DolomitenBank-Galerie aus und verkauft seine Kunstwerke für einen guten Zweck.

Der Erlös aus den verkauften Kunstwerken kommt zu 100 Prozent dem „Projekt Südsudan“ zugute. Der Lienzer Kinderarzt Dr. Franz Krösslhuber, der ehemalige Osttiroler Amtsarzt Dr. Peter Kraler und Hans Themessl aus Tristach arbeiten in einem kleinen Team seit Jahren mit ihrem Sozialverein „Osttirol für Jalimo/Mondikolok“ an einem Hospital-Projekt im Südsudan, nahe der Grenze zu Uganda. Mit dem Projekt soll weiterhin medizinische Unterstützung für das Missionskrankenhaus im Krisengebiet gesichert werden.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 3. August, um 19:00 Uhr in der DolomitenBank-Galerie am Südtiroler Platz 9 in Lienz eröffnet und ist bis 27. Oktober zu den Schalteröffnungszeiten zu sehen. Der Abend wird musikalisch umrahmt vom Duo Reinhold Koller und Luca Dallavia.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren