Die Glocknerstraße B107a war für Aufräumungsarbeiten drei Stunden gesperrt. Fotos: Brunner Images

Die Glocknerstraße B107a war für Aufräumungsarbeiten drei Stunden gesperrt. Fotos: Brunner Images

Schweres Gewitter fegte über Nußdorf-Debant

Die Bundesstraße war gesperrt. Dächer und ein Pkw wurden beschädigt.

Ein heftiges Gewitter führte am 2. August gegen 17.30 Uhr zu einer Reihe von Feuerwehr-Einsätzen im Lienzer Becken. In Nußdorf-Debant stürzten entlang der Glocknerstraße B107a mehrere Bäume um. Die Straße musste in diesem Bereich für den  gesamten Verkehr gesperrt werden.

Die Aufräumarbeiten durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nußdorf-Debant und Mitarbeiter des Baubezirksamtes dauerten bis 20.45 Uhr. Im Gemeindegebiet von Nußdorf-Debant wurden durch umgestürzte Bäume auch Dächer und Einfriedungen beschädigt. Auf der Toni-Egger Straße wurde ein Pkw von einem fallenden Baum getroffen. Der Lenker blieb unverletzt, am Auto entstand Sachschaden. Personen kamen nach Auskunft der Polizei keine zu Schaden. Wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist, ist derzeit nicht bekannt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren