Begeistert von den Trainingsbedingungen in Obertilliach und hoch motiviert für Olympia – die ÖSV-Biathlondamen. Foto: ÖSV/Sonnberger

Begeistert von den Trainingsbedingungen in Obertilliach und hoch motiviert für Olympia – die ÖSV-Biathlondamen. Foto: ÖSV/Sonnberger

Das ÖSV-Biathlonteam trainiert derzeit in Obertilliach

Damen und Herren bereiten sich gemeinsam auf die Olympia-Saison vor.

Bis Samstag absolvieren die österreichischen Biathlon-Nationalteams der Damen und Herren einen gemeinsamen Trainingskurs in Obertilliach. „Es macht großen Spaß zusammen zu trainieren und wir sind jeden Tag sehr fokussiert. Derzeit befinden wir uns gerade im Umstieg vom Ausdauertraining hin zu den richtig intensiven Einheiten. Gerade am Schießstand arbeiten wir hier unter höheren Belastungen. Eine Bergtour wie gestern auf die Porzehütte, wo man auch einmal die Landschaft genießen kann, ist ein Bonus zum normalen Trainingsalltag,“ erzählt Julian Eberhard. Neben ihm sind Tobias Eberhard, Sven Grossegger, David Komatz, Dominik Landertinger und Daniel Mesotitsch bei diesem einwöchigen Kurs dabei.

Daniel Mesotitsch wirkt etwas skeptisch. Kein Treffer? Foto: ÖSV/Sonnberger

Das Damenteam um Fabienne Hartweger, Katharina Innerhofer, Simone Kupfner, Christina Rieder, Tamara Steiner und Sonja Bachmann trainiert insgesamt sogar zehn Tage in Obertilliach. „Die Höhenlage in Obertilliach ist optimal und die Trainingsbedingungen sind von der Rollerstrecke bis zum Schießstand perfekt,“ freut sich Katharina Innerhofer. Laut Cheftrainer Reinhard Gösweiner verlaufen die Vorbereitungen bisher nach Plan. Alle Leistungsträger seien fit.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren