Bezaubernder Sommerabend mit dem Stadtorchester Lienz

Der Rahmen, das Wetter und die Musik sorgten für ein beglückendes Kulturereignis.

Es gibt Momente, in denen einfach alles passt. Der laue Sommerabend mit dem Lienzer Stadtorchester am 18. August vor der beeindruckenden Kulisse von Schloss Bruck war so ein Moment, ausgedehnt auf zwei Stunden voll musikalischer Leichtigkeit und guter Laune, mit kreativen Highlights, die das Publikum mit viel Applaus bedachte.

Gerald Mair dirigierte ein bestens disponiertes Ensemble, das mit Verdi triumphal eröffnete und nach einem romantisch-bunten Strauß von Opernmelodien aus italienischer Feder zum Finale den Lagunen-Walzer von Johann Strauss Sohn intonierte. Die bulgarische Sopranistin Nona Krastnikova sang als Solistin Arien von Rossini bis Bellini und lieferte mit „Meine Lippen, sie küssen so heiß“ eine bezaubernde Zugabe, festgehalten in einem Zuschauervideo auf der Facebook-Seite des Orchesters.

Das Konzert war eine Benefizveranstaltung für den Lions Club. Fotografiert hat Philipp Brunner.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren