Countdown für das größte Zeltfest im Talboden

In Gaimberg laufen die Vorbereitungen für den Kirchtagsrummel.

Der Gaimberger Kirchtag ist ein Magnet weit über das Sonnendorf hinaus und wird auch heuer – bei angekündigtem Prachtwetter – wieder tausende Gäste anziehen. Wie jedes Jahr startet der Kirchtagsrummel kirchlich, mit einer Patroziniumsmesse samt Prozession am Samstag, 26. August auf dem Gaimberger Kirchplatz, wo auch eine Agape stattfindet.

Gefeiert wird dann ab 19.00 Uhr im Zelt bei der Talstation der Zettersfeldbahn. Zum Auftakt konzertiert die Musikkapelle aus Niederdorf/Südtirol und ab 20.30 Uhr übernehmen die Hattinger Buam das musikalische Zepter. Wie immer sind die Gaimberger bestens organisiert, heuer unter Federführung der Freiwilligen Feuerwehr. Es gibt Shuttlebusse zwischen dem Festgelände und dem Bahnhof Lienz und bis 20.00 Uhr freien Eintritt. Danach kostet das Ticket 8,- Euro. Es ist übrigens ein sogenanntes One Way Ticket. Wer das Festgelände verlässt und wieder zurückkehrt, muss neuerlich Eintritt zahlen.

Am Sonntag geht der Kirchtagsreigen mit einem Frühschoppen der Schattseitner Dorfmusikanten um 11.00 Uhr weiter, ab 13.00 Uhr gibt es Tanz und Unterhaltung mit der Brasband Viera Blech.

Das große Zelt auf dem Zettersfeld-Parkplatz steht bereits. Die letzten Vorbereitungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Foto: FF Gaimberg
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren