Osttiroler Fußballerinnen starten stark in die Saison

SG Lienz/Prägraten besiegte SG Klagenfurt/Himmelberg im ersten Meisterschaftsspiel mit 5:1.

Im ersten Meisterschaftsspiel der Frauen Kärntner Liga empfingen die Mädels der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten die SG Donau Klagenfurt/SV Himmelberg. Und die Gastgeberinnen erwischten einen optimalen Start in die neue Saison. Bereits nach sechs Minuten fing Jessica de Zordo einen Rückpass der Gäste ab und schoss überlegt zum 1:0 ein. Und die Torjägerin der Osttirolerinnen war auch maßgeblich am zweiten Treffer beteiligt. Nach einer schönen Einzelleistung konnte sie im Strafraum nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Yvonne Moosmann verwandelte den dafür verhängten Elfmeter zum 2:0. Nur zwei Minuten später traf Jessica Gietl nach einer schönen Kombination zum 3:0 Pausenstand.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Osttirolerinnen dann etwas und die Gäste verkürzten durch Ines Trattnig auf 3:1. In dieser Phase hatten die Gastgeberinnen kurz darauf bei zwei Lattenschüssen der SG Donau Klagenfurt/SV Himmelberg das Glück auf ihrer Seite. Ein Doppelschlag sorgte dann aber binnen zehn Minuten für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Zunächst erhöhte Jessica de Zordo auf 4:1 und in der 63. Minute stellte Jessica Gietl den 5:1 Endstand für die SG Rapid Lienz/TSU Prägraten her. Damit sicherten sich die Osttirolerinnen zum Auftakt mit einer starken Teamleistung drei wichtige Punkte.

Die Torschützinnen beim 5:1 Sieg gegen Klagenfurt: Jessica de Zordo, Jessica Gietl und Yvonne Moosmann (von links).
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren