Osttirolerin stürzte 20 Meter weit ab

Eine 69- jährige Osttirolerin war am 29. August gegen 13.00 Uhr mit einer Begleiterin am Bergweg in Richtung Schoberköpfl unterwegs. Unterhalb des Goisele rutschte die Frau aus und stürzte über steiles, felsdurchsetztes Gelände ungefähr 20 Meter weit ab. Sie blieb im Auslauf des Berghanges liegen und zog sich schwere Verletzungen zu.

Die 69-Jährige wurde von ihrer Begleiterin erstversorgt und schließlich mit dem Rettungshubschrauber ins BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?