Überraschendes Out für Matrei im KFV Cup

Gegen Hermagor gingen die Iseltaler ersatzgeschwächt in das Achtelfinale am 5. September. Bereits nach 20 Minuten lagen die Hausherren durch Treffer von Jan Logar und Roman Schmidt mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Mario Kleinlercher fixierte Jan Logar den 3:1 Pausenstand. Nach Seitenwechsel tat sich vorerst wenig, ehe die Matreier in der Schlussphase gehörig aufdrehten. Rene Scheiber glich mit einem Doppelpack zum 3:3 aus. Die Entscheidung fiel dann im Elfmeterschießen zugunsten der Gailtaler, die in das Cup-Viertelfinale einziehen. SV Rapid Lienz trifft im Cup am Montag, 25. September, um 19:00 Uhr im Dolomitenstadion auf den SV Spittal/Drau.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren