Albin Egger-Lienz liebte die Farben, doch dieses Rot im Gesicht hätte ihm vermutlich nicht gefallen. Foto: Dolomitenstadt/Kofler

Albin Egger-Lienz liebte die Farben, doch dieses Rot im Gesicht hätte ihm vermutlich nicht gefallen. Foto: Dolomitenstadt/Kofler

Rote Farbspritzer im Gesicht von Albin Egger-Lienz

Büste des Malers wurde Ziel einer Sprayerattacke. Polizei bittet um Hinweise.

Die Zeitangabe ist ein wenig unscharf, doch irgendwann „zwischen 1. und 6. September“ haben laut Polizeibericht unbekannte Täter die Büste des Malers Albin Egger-Lienz auf dem nach ihm benannten Platz in Lienz mit roter Farbe besprüht. Dadurch entstand ein Schaden „in bisher unbekannter Höhe“. Die Polizeiinspektion Lienz bittet um zweckdienliche Hinweise unter Tel. 059133/7230.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
schnuffi vor 1 Woche

Wir haben früher auch so manchen Blödsinn gemacht. Ab und an ein Brett von der Baustelle für ein nettes Häuschen im Wald war da aber schon das Höchstmaß. Ein Apfel vom Nachbarn...Aber sowas? Randaliert, Sachen beschädigt oder dergleichen hätten wir uns nie und nimmer getraut!!! Kann sowas nicht nachvollziehen. Wird heutzutage alles im Internet als cool angeprießen. Gefordert sind hier die Eltern!!

Sonja vor 2 Wochen

Blöde Schmiererei an öffentlichem Gut. Was soll das?

Kiew vor 2 Wochen

Farbe bringt Leben! So schlecht sieht er nicht aus. Besser so als häte m,an aus ihm einen "Schwarzen" gemacht. Vielleicht noch ein "blaues Auge" und "rosa" Wangen. "Grün" würde an die Geisterbahn erinnern.

Ernstl vor 2 Wochen

Rote Farbspritzer vor einer Wahl? Normalerweise gibts die nachher!

hoerzuOT vor 2 Wochen

Schaut gar nicht so schlecht aus. Washätte AlbinEgger mit seinem Abbild angestellt, würde er heute noch leben?Als Künstler wäre ihm da bestimmt 'was eingefallen.