Luzius Stemeseder bereitet sich im AufBauWerk in Nikolsdorf auf die Zukunft vor. Er ist Autist. Foto: AufBauWerk

Luzius Stemeseder bereitet sich im AufBauWerk in Nikolsdorf auf die Zukunft vor. Er ist Autist. Foto: AufBauWerk

Eine Abenteuerreise in die Welt der Luzianer

Mit Crowdfunding und Hilfe des AufBauWerks will ein junger Autist ein Comic produzieren.

Luzius H. Stemeseder ist 17 Jahre alt und leidet am Asperger Syndrom, einer Form von Autismus. Das Lernen ist für ihn beschwerlich und deshalb versucht Luzius, mit Unterstützung des AufBauWerks auf Schloss Lengberg in Nikolsdorf seinen Hauptschulabschluss nachzuholen. Danach will er Arbeit finden, wenn möglich in einem Beruf, der seiner Berufung Raum gibt. Luzius zeichnet für sein Leben gern – und er zeichnet gut.

Farben und Zeichenstifte sind Luzius Verbindung zur Welt, sein Werkzeug, um Geschichten zu erzählen, zum Beispiel jene, deren Held nicht zufällig seinen Namen trägt: „Luzius und die Luzianer“. Es ist eine Comicstory aus dem Reich der Fantasie, über die wir nicht allzuviel verraten möchten. Man kann sie nämlich als E-Book, PDF oder als ganz reales Comic-Heft demnächst kaufen, wenn … ja wenn sich genügend Menschen finden, die Luzius bei der Verwirklichung seines Projektes unterstützen. Im digitalen Zeitalter gibt es dazu eine gute Methode: Crowdfunding! Doch lassen wir Luzius selbst sein Projekt erklären:

Tausend Euro braucht Luzius Stemeseder, um seine Comicgeschichte zu veröffentlichen. Er wird von seinem Betreuer Christian Burkia beim AufBauWerk und vom Grafiker David Hotzler bei der Umsetzung unterstützt. Noch ist Luzius ein stückweit von seinem Ziel entfernt. Mit heutigem Datum (15. September) sind 135 Euro auf seinem Konto bei Crowdfunding-Plattform Indiegogo notiert.

Wer sich dort als Unterstützer einfindet, bezahlt je nach Lust und Laune Beträge zwischen fünf und 175 Euro. Um fünf Euro bekommt man die Comicstory digital, um 15 Euro als Heft, um 20 Euro gibt es ein Poster dazu, um 50 Euro ein Comic plus T-Shirt. Und wer richtig tief in die Tasche greift – oder vielleicht eine Sponsorfirma? – bekommt nicht nur das Comic-Heft, sondern eine handgemachte, hölzerne Comicfigur dazu, klein um 100 Euro, groß um 175 Euro.

„Ich bedanke mich schon im Vorfeld recht herzlich für jegliche finanzielle Unterstützung und verbleibe vorab mit freundlichen Grüßen aus der Welt der Luzianer“, schreibt der junge Mann auf der Crowdfunding-Seite, auf der zwei Videos einen ebenso berührenden wie unterhaltsamen Einblick in seine Welt geben. Für alle, die nicht wissen, wie Crowdfunding funktioniert: Man zahlt natürlich nur, wenn das Projektziel erreicht und das Projekt umgesetzt wird.

Dolomitenstadt.at hilft gerne mit, das Projekt von Luzius einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Vielleicht gelingt es uns ja gemeinsam, seinen Luzianer-Traum zu verwirklichen. Also: weitersagen!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
Gerhard Pirkner vor 4 Tagen

Liebe Dolomitenstadtler, Luzius hat mittlerweile schon etwas mehr als 600 der insgesamt benötigten 1000 Euro beisammen! Falls sich die eine oder andere Firma einen Ruck gibt und zum Beispiel ein 100-Euro-Paket kauft – dafür gibt es ein Comic-Heft und eine handgemachte Luzianer-Holzfigur! – werden wir diese Spender gerne auch auf dolomitenstadt.at nennen. Wär doch gelacht, wenn wir den Tausender gemeinsam nicht zusammenbrächten, oder?

    neo vor 1 Tag

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! YES WE CAN ;)

neo vor 5 Tagen

Im Namen des AufBauWerks und des Künstlers Luzius ein herzliches Dankeschön für die Veröffentlichung und Unterstützung durch Dolomitenstadt!

pici vor 1 Woche

Lieber Luzius, ich finde deine Kampagne sehr interessant und unterstütze dich gerne! Viel Erfolg, du bist ein toller Künstler!

    neo vor 5 Tagen

    Herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung im Namen des Künstlers und seinen Luzianern ;)