Innervillgraten: Fünfjähriger gerät unter Auto des Vaters

Am 16. September gegen 17:00 Uhr wollte ein 54-jähriger Einheimischer mit dem Pkw von seinem Haus in Innervillgraten auf eine Alm fahren. Während der Landwirt Futtermittel aus einem Stall holte und in das Fahrzeug lud, versuchte sein fünfjähriger Sohn das Wechselkennzeichen vom Auto zu nehmen, um es auf jenem Fahrzeug anzubringen, das der Vater normalerweise für diese Strecke benützt. Der Mann bemerkte seinen Sohn vorerst nicht und fuhr an, wobei der Junge unter den Pkw geriet. Das Kind wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und zur Abklärung allfälliger innerer Verletzungen mit dem Hubschrauber in das BKH nach Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?