Kuenz und Mayerl bekräftigen Ablehnung der „Alemagna“

In der erneut aufgekommenen Diskussion rund um einen möglichen Ausbau der italienischen Autobahn „Alemagna“ von Venedig über Osttirol nach Bayern sprechen sich die Osttiroler VP-Landtagsabgeordneten Martin Mayerl und Hermann Kuenz „vehement“ gegen den Weiterbau der Autobahn durch die Alpen aus. Das Projekt verstoße klar gegen die Alpenkonvention, der Verkehr in der Europaregion würde sich massiv steigern und die Osttiroler Bevölkerung einer drastischen Mehrbelastung aussetzen. Es sei deshalb wichtig, dass Osttirol geschlossen auftrete, „was ich mir auch erwarte“, betont Hermann Kuenz, der das Memorandum gegen die Alemagna im Juli unterzeichnet hat.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bergfex

......sprechen sich die Osttiroler VP-Landtagsabgeordneten Martin Mayerl und Hermann Kuenz „vehement“ gegen den Weiterbau der Autobahn durch die Alpen aus.

Dann macht euch auf den Weg zu eurem Parteikollege nach Obertilliach und redet einmal tacheles mit ihm.