Treffer in letzter Minute kostet Matrei den Sieg

Kampfbetont verlief das Duell Matrei gegen Penk am 1. Oktober in Penk. Die Gastgeber verloren in der 14. Minute Christian Kummer durch eine gelb-rote Karte. Die ersatzgeschwächten Iseltaler gingen in der 30. Minute durch Lukas Brugger in Führung. Ein Elfmetergeschenk sorgte für den 1:1 Pausenstand. Auch in der zweiten Halbzeit wurde um jeden Zentimeter Boden gekämpft. Matrei ging durch Daniel Kofler erneut in Führung, ließ einige Topchancen aber ungenutzt. Die Gastgeber versuchten ihr Glück mit hohen Bällen und hatten in der Nachspielzeit Erfolg. Nach einer Freistoßflanke staubte Patrick Schönegger aus abseitsverdächtiger Position zum 2:2 Endstand ab. Matrei bleibt aber Tabellenerster in der Unterliga West.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren