Zwölf Osttiroler Tunnels werden im Herbst gereinigt

Die Tunnels werden auch technisch überprüft. Keine Sperren auf Landesstraßen.

Nicht nur der Felbertauerntunnel wird – wie berichtet – in den kommenden Wochen auf Vordermann gebracht. Auch in zwölf weiteren Osttiroler Tunnels sind im Herbst die Putztrupps des Baubezirksamtes unterwegs. Zwei Mal jährlich – im Herbst und im Frühjahr – ist Waschtag für die Tunnels, Unterflurtrassen und Galerien im Straßennetz des Landes Tirols. Die Osttiroler Tunnels mit einer Gesamtlänge von 2,8 Kilometern werden nicht nur einer gründlichen Reinigung, sondern auch einer technischen Überprüfung unterzogen.

Mit Spezialgeräten werden Tunnels gewaschen und auch technisch überprüft. Foto: Land Tirol

Es wird gekehrt, gewaschen, Verkehrszeichen und Notrufzellen werden gereinigt, die Gewässerschutzanlagen werden ebenso überprüft wie die Feuerlöscher, die Sensoren für die Luftgütemessung oder die Video- und Lautsprecheranlagen. Im Bezirk Lienz gibt es vier Tunnel mit technischer Ausstattung. Gearbeitet wird mit allen verfügbaren Mitarbeitern der Straßenmeistereien und des Fachbereichs E&M-Technik (elektro- und maschinentechnische Anlagen) sowie mit Unterstützung von Spezialfirmen. Die Reinigung der Osttiroler Tunnels ist mit knapp 20.000 Euro veranschlagt. „Sämtliche Arbeiten werden exakt geplant und konzentriert durchgeführt. So können wir Sperren und länger andauernde Behinderungen weitgehend vermeiden“, unterstreicht Harald Haider, Leiter des Baubezirksamts Lienz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren