Therese Fiegl besuchte Club der Osttiroler Frauen

Die Unternehmerin war in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Lienz zu Gast.

Der Club der Osttiroler Frauen hat sich Netzwerken auf die Fahnen geschrieben. An jedem zweiten Donnerstag im Monat treffen sich die Mitglieder zu einem Vortrag, zu Workshops oder zum allgemeinen Austausch. So auch gestern, am 12. Oktober. Therese Fiegl aus Innsbruck wurde in die Landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz eingeladen und lockte zahlreiche Besucherinnen dorthin, die ihren Worten – bei einem regionalen Buffet, vorbereitet von den Schülerinnen der LLA – gespannt lauschten.

Therese Fiegl besitzt gleich drei Marken, die sie selbst auf die Beine gestellt hat: die „Bauernkiste“, das Schokolade-Label „Tiroler Edle“ und den jüngsten Zugang, die Seifenmarke „Tiroler Reine“. Allen diesen Projekten gemein ist, dass Therese Fiegl mit innovativen Ideen und Überzeugungskraft auf heimische Experten zugeht. „Ich sage zu meinen Partnern immer: Konzentriert ihr euch auf das Produzieren, ich vermarkte es euch dann.“ So entstehen Produkte mit Geschichte, die dann zur Marke werden. Zu Fiegls Erfolgsrezept gehören eine gehörige Portion Mut sowie Vertrauen in die Partner, das eigene Können und die Idee. Auch gute Zusammenarbeit, Respekt und Partnerschaft spielen eine große Rolle.

Therese Fiegl (links) und Obfrau des Clubs der Osttiroler Frauen Susanne Idl-Arakelian. Foto: Club der Osttiroler Frauen

Übrigens: Am 23. September wurde – zum 20-jährigen Bestehen der Bauernkiste – das erste Bauernkiste-Kochbuch vorgestellt. Neben Rezepten gewährt das Buch auch Einblicke in die Betriebe. Auch die Familie Eder vom Messnerhof aus Dölsach wird darin portätiert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren