Video: Ein HAK-Projekt, das Leben retten kann

Drei Maturanten schafften das Kunststück, Schüler zum Blutspenden zu motivieren.

Wie bringt man junge Menschen dazu, Blut zu spenden und damit vielleicht Leben zu retten? Eine Antwort auf diese Frage suchten die angehenden Maturanten Jonas Ladstätter, Florian Obkircher und Christof Macher an der Lienzer HAK/HAS im Rahmen ihres Diplomprojekts. Sie hielten Vorträge an verschiedenen Schulen, entwickelten ein Flugblatt, entwarfen Plakate und arbeiteten auf den Höhepunkt ihres Projektes hin, den Tag, an dem sich zeigen sollte, ob die Botschaft angekommen ist. 

Am 18. Oktober ging dann mit Hilfe des Roten Kreuzes die Blutspendeaktion in den Räumlichkeiten des Bundesschulzentrums Lienz über die Bühne – mit einem beachtlichen Ergebnis. 71 Spenden wurden abgegeben, fast alle von jungen „Erstspendern“, die sich von Jonas, Florian und Christof überzeugen ließen. Mitschüler Martino Le war mit der Kamera dabei und liefert so den Beweis: Blutspenden ist ganz einfach – und wirklich wichtig!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Monika Lackner vor 4 Wochen

Herzliche Gratulation dem Projekt-Team zu dieser tollen Aktion!