Matrei: Traktor mit Güllefass stürzt über Böschung

Ein 22-jähriger Osttiroler Landwirt war am 26. Oktober um 11.20 Uhr in Matrei mit dem Ausbringen von Gülle beschäftigt. Auf der Zufahrt zu einem Feld geriet er aus bisher unbekannten Gründen mit dem Traktor samt Güllefass über den Wegrand hinaus und rutschte über eine Böschung ab. Das umgestürzte Güllefass und der Traktor kamen einige Meter unterhalb des Weges im steilen Gelände zum Stillstand. Der Lenker sprang während der gefährlichen Aktion vom Traktor ab und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert. Zur Bergung des Traktors und des Güllefasses rückte die Freiwillige Feuerwehr Matrei an.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?