Trainer Thomas Leitner, die jungen SeminarteilnehmerInnen und ihre Lehrherren nach der Präsentation in der Wirtschaftskammer. Foto: WB Lienz

Trainer Thomas Leitner, die jungen SeminarteilnehmerInnen und ihre Lehrherren nach der Präsentation in der Wirtschaftskammer. Foto: WB Lienz

„Sozialkompetenz fließt direkt in die Betriebe ein“

Zehn Lehrlinge besuchten ein Seminar für Persönlichkeitstraining.

Der Osttiroler Wirtschaftsbund lud am 25. und 26. Oktober zu einem Lehrlingsseminar rund um das Thema Persönlichkeitstraining und Persönlichkeitsentwicklung. Zehn junge Menschen nutzten die Gelegenheit, sich intensiv mit ihren eigenen Fähigkeiten und Talenten sowie ihrer aktiven Rolle im Ausbildungsbetrieb auseinander zu setzen. „Es geht darum, die eigenen Fähigkeiten zu stärken, Selbstvertrauen und Begeisterung zu entwickeln“, erklärte Trainer Thomas Leitner vom Institut Kutschera.

Lehrlinge, die innerlich stark seien und Selbstvertrauen haben, meistern nach seinen Erfahrungen auch meist gesund und erfolgreich die Lehre und in der Folge auch ihr Leben. Mit Freude Bestleistungen am Arbeitsplatz zu erbringen und auch in kritischen Situationen ruhig und gelassen zu bleiben, das sollten die Trainingsteilnehmer lernen. „Die eigene, im Seminar gestärkte Sozialkompetenz fließt direkt in die Ausbildungsbetriebe ein und wirkt sich positiv auf den Umgang mit KollegInnen oder KundenInnen aus“, so Leitner. In seinen Seminaren ist es ihm besonders wichtig, „jeden einzelnen Lehrling da abzuholen, wo er steht“.

Laura Mattersberger, Johannes Musshauser, Marco Glänzer, Alexander Wibmer, Jonas Steiner, Gerhard Innerhofer, Maximilian Fasching, Andreas Rupitsch, Lukas Aichner und Anna Niederwieser lobte der Coach für ihr Engagement. „Osttirol ist ein wenig ländlicher als andere Gegenden, und ich habe den Eindruck, die jungen Menschen sind deshalb auch zugänglicher als anderswo“. In einer abschließenden Präsentation, der auch die Lehrherren beiwohnten, widmeten sich die Lehrlinge der Frage: Was sind meine ganz besonderen Fähigkeiten und wie bringe ich sie im Ausbildungsbetrieb ein? „Sie haben ihre Aufgabe mit Bravour gemeistert“, freute sich der Trainer abschließend.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren