Wir schlafen aus – die Winterzeit ist wieder da!

Von Samstag auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt.

Same procedure as every year – heute in der Nacht, genau um 3.00 Uhr, werden die Uhren auf 2.00 Uhr zurückgestellt und damit die „normale“ mitteleuropäische Zeit (MEZ) wieder installiert, die wir als „Winterzeit“ in unseren Köpfen gespeichert haben. Wir erhalten jene Stunde zurück, die uns im Frühjahr aus allerhand – mittlerweile eher historischen – Gründen abgezwackt wurde.

Für alle, die sich alljährlich unsicher sind, in welche Richtung der Zeiger gedreht wird, hier eine unmissverständliche Anleitung. Nachher ist es früher als vorher. Foto: iStock/gldburger

Die Rückstellung von Sommer- auf Winterzeit hat zumindest einen recht unbestrittenen Vorteil: Man kann eine Stunde länger schlafen – oder auch feiern, je nachdem, wie die Nacht genützt wird. So unvermeidlich wie die Zeitumstellung ist auch die Diskussion darüber. Aktuell ist wieder einmal die EU-Kommission mit dem Thema befasst. In Deutschland macht sich die FDP in den Koalitionsverhandlungen für eine Abschaffung der Sommerzeit stark. Ob dieses Vorhaben auch in Österreich auf der türkisblauen Themenliste für die kommende Regierung steht, ist nicht bekannt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
caum12 vor 3 Wochen

Hat zwar nichts miteinander zu tun, ist aber symptomatisch für die Sorgen der EU: Die Sommerzeit ist ein ähnlicher Mumpitz wie der Bräunungsgrad der Pommes...

lissi vor 3 Wochen

Ich bin für die Sommerzeit das ganze Jahr!! Wär doch fein

anton2009 vor 3 Wochen

Weg damit!

Danny vor 3 Wochen

Könnte gerne darauf verzichten,da wie damals vorgesehen kein Strom eingespart wird.Kompleter Blödsinn

    chiller336 vor 3 Wochen

    das kann schon sein, aber dass die tage länger hell sind im sommer ist vor allem für den arbeitenden teil der bevölkerung mit sicherheit von vorteil - und die eine stunde schlaf weniger im frühjahr ist für jeden verschmerzbar