„Start Up Tirol GmbH“ startet mit 2,8 Millionen Euro durch

Mit einer Förderzusage des Infrastrukturministeriums von 1,8 Millionen plus 960.000 Euro aus dem Tiroler Landesbudget nimmt die „Start Up Tirol GmbH“ ihre Arbeit auf. Fünf Jahre soll das Budget reichen und aus Technologie-Pionieren wettbewerbsfähige Arbeitgeber machen. Die Gesellschaft ist bei der Standortagentur Tirol angesiedelt und bietet Starthilfe für Forscherinnen und Forscher an, die ein Unternehmen gründen wollen. Alle Tiroler Hochschulen sind Partner und mit der Standortagentur und der Wirtschaftskammer auch Gesellschafter der neuen Einrichtung. In Osttirol geht die Innos GmbH einen eigenen Weg in ähnliche Richtung. Erst kürzlich wurden die Pläne für eine Osttiroler StartUp-Unterstützung vorgestellt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren