Rapid Lienz verschenkt Sieg gegen Sachsenburg

Das Spiel am 4. November gegen Sachsenburg begann für Rapid Lienz optimal. Nach wenigen Sekunden führte ein Strafraumfoul an Farhad Mustafa zu einem Elfmeter, doch Christopher Korber scheiterte an Keeper Christian Penker. Der bewahrte die Hausherren kurz darauf mit einer sensationellen Parade erneut vor einem Rückstand, bevor nach acht Minuten Oliver Steiner das 1:0 für die Grünweißen erzielte. Die Gäste waren spielbestimmend, kassierten aber dennoch ein Gegentor. Steinfeld-Torjäger Roman Gaspersic versenkte nach einem Rapid-Fehlpass den Ball zum 1:1. Die Lienzer vergaben weitere Topchancen und so blieb es am Ende bei einem für die Hausherren schmeichelhaften 1:1 Unentschieden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren