Kämpferisch und spielerisch stark präsentierte sich der FC-WR beim letzten Spiel der Herbstrunde gegen Dellach/Gail. Foto: Brunner Images

Kämpferisch und spielerisch stark präsentierte sich der FC-WR beim letzten Spiel der Herbstrunde gegen Dellach/Gail. Foto: Brunner Images

FC-WR weist Dellach/Gail mit 2:0 in die Schranken

Die Debanter lieferten zu Saisonabschluss ein starkes Match gegen den Titelanwärter.

Während die Debanter nach 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen mit breiter Brust in das Spiel am 4. November gingen, standen die als Titelanwärter in die Saison gestarteten Gailtaler bereits mit dem Rücken zur Wand. Nach zuletzt zwei Niederlagen drohte die Dabringer-Elf den Anschluss an den Tabellenführer aus Matrei zu verlieren. Zu allem Überfluss mussten die Gäste diesmal auch noch auf Stammkeeper Patrick Gailer verzichten. So stand nach langer Pause Christoph Themessl zwischen den Pfosten. Der machte seine Sache während der 90 Minuten tadellos.

Die Debanter, die wieder auf Peter Klancar und Patrick Maierbrugger zurückgreifen konnten, nahmen das Heft vor rund 250 Besuchern im Aguntstadion Nußdorf/Debant vom Anpfiff weg in die Hand und die offensivstarken Gästeakteure Samir Nuhanovic und Lukas Huber komplett aus dem Spiel. Aufgrund ihrer spielerischen Überlegenheit kamen die Hausherren auch zu einigen tollen Möglichkeiten, die aber vorerst nicht genutzt wurden. Erst zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff erlöste Dominik Sporer seine Mannschaft. Nach einem Stanglpass war der Debanter Stürmer zur Stelle und schoss zum 1:0 Pausenstand ein.

Mit diesem Spielstand waren die Gailtaler nach 45 Minuten noch gut bedient, denn bei einem Lattenschuss von Dusan Simic hatten sie auch das Glück auf ihrer Seite. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Alempic-Jungs das Spiel fest im Griff. In der 64. Minute sorgte Thomas Infeld praktisch für die Entscheidung in diesem Spiel. Nach einem idealen Stanglpass von FC-WR Kapitän Dominik Tagger war der Torschütze vom Dienst zur Stelle und erhöhte mit seinem 14. Saisontreffer auf 2:0.

Danach hatten die Hausherren noch zahlreiche gute Möglichkeiten, um die Führung noch weiter auszubauen. Ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht mehr gelingen. Ein rundum zufriedener FC-WR Trainer Ibel Alempic sprach nach dem Spiel von „einer tollen Herbstsaison seiner Mannschaft“ und freut sich nun auf die wohlverdiente Winterpause.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren