Lienz: Buntes Programm für Weltcup Ende Dezember

„Qualitätsvoll und bodenständig“ soll der Skizirkus in der Dolomitenstadt über die Bühne gehen.

Am 28. Dezember um 10.30 Uhr startet die erste Läuferin im diesjährigen Weltcup-Spektakel am Hochstein. An zwei Tagen messen sich die Skidamen in Riesentorlauf und Slalom, dazwischen gibt es ein Stakkato von Programm-Highlights, das von den Organisatoren am 7. November den Medien präsentiert wurde. Dabei fällt auf, dass man sich um eine möglichst breite und bodenständige Inszenierung bemüht, für deren Gesamtkonzept der Matreier Künstler Dieter Remler und VP-Gemeinderat Karl Kashofer verantwortlich zeichnen.

Die Startnummernauslosungen und Siegerehrungen werden wieder spektakulär inszeniert werden, Showbühne wird vor allem der Hauptplatz sein, wo sich Schafe, Pferde, Schuhplattler und Peitschenschnalzer, Musikanten, Schützen, Bands und Promis ins Scheinwerferlicht drängen werden. In die Vorbereitungen sind eine ganze Reihe von Vereinen involviert, auch die Jungbauern tragen maßgeblich zur Weltcup-Gaudi bei.

Wie seit Jahrzehnten wird auch heuer Rennleiter-Urgestein Siegfried Vergeiner – frischgebackener Träger des Sportehrenzeichens der Stadt Lienz– für eine perfekt präparierte Piste sorgen. „Bereits am 2. Dezember fahren die ersten Trucks im Hochstein-Zielgelände auf“, erklärt der SCL-Präsident. „Danach ist für uns der 19. Dezember extrem wichtig, da nehmen Vertreter der FIS die Schneekontrolle vor. Und ab dem 23. Dezember wird schließlich der Hochstein für die Weltcup-Läuferinnen gesperrt“.“

Sie sorgen für die große Weltcup-Show. V.l.n.r.: Kai Putzhuber von der Jungbauernschaft Landjugend Osttirol, Rennleiter Siegfried Vergeiner, OK-Chef Werner Frömel, Harald Wilhelmer, Künstler Dieter Remler und Charly Kashofer. Foto: Expa/Groder
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
bergfex vor 2 Wochen

Putzhuber ist schon ein Vorzeigemodel für das Volkstümliche.

chiller336 vor 2 Wochen

abschiedsparty für den hochstein? hmm ....