BSRO-Teams spielten in Innsbruck erfolgreich Boccia

Jasmin Golser holte Gold. Edelmetall im Einzel- und auch im Teambewerb.

Der Verein Behindertensport Raiffeisen Osttirol (BSRO) ging vor Kurzem gleich mit drei Teams bei der Tiroler Meisterschaft im Indoor-Boccia für Menschen mit Handicap in der Sporthalle des Innsbrucker Universitätssportinstituts (USI) an den Start. Die Meisterschaft erstreckte sich über zwei Tage, mit Einzel- und Gruppenbewerben. Jasmin Golser holte in der Klasse CP- Allgemein eine „Goldene“. Gerwin Farcher war mit Bronze erfolgreich und Thomas Unterrainer wurde Fünfter.

Medaillen und Urkunden gab es für die Boccia-Teams des BSRO. Foto: Romana Huber

Am Sonntag maßen sich dann die jeweils dreiköpfigen Teams mit klingenden Namen auf der Bocciabahn mit ihren Nordtiroler Kontrahenten. In der allgemeinen Klasse eroberten die „Dolomitenbanditen“ mit Claudia Huber, Patrick Walder und Christoph Bachlechner Silber. Eine Bronzemedaille holten die „Dolomitenfriends“ mit Thomas Baumgartner, Klaus Krautgasser und Jasmin Golser. Und die „Dolomiten Bären“ mit Thomas Unterrainer, Tanja Eberhard und Gerwin Farcher schrammten ebenfalls nur knapp am Podest vorbei und landeten auf Platz vier.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren