Landtagwahl: Fritz und Neos suchen Unterstützer

Die beiden Oppositionsparteien Liste Fritz und Neos machen sich im Vorfeld der Landtagswahl am 25. Februar in Tirol auf die Suche nach je hundert Unterstützern für ihre Kandidatur in den Bezirken. Nur wer persönlich auf ein Gemeindeamt geht, ein Formular unterzeichnet, abstempeln lässt und an die jeweilige Partei schickt, wird gezählt. „Einerseits wird über die Chancen der Digitalisierung geredet, andererseits werden veraltete Formalismen hochgehalten“, beklagen die Neos. Die Liste Fritz bietet Unterstützungserklärungen zum Download an. Den Weg zur Gemeinde spart der Service freilich nicht. Wichtig: Man darf erst vor den Augen der Gemeindebeamten unterschreiben!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren