Bernhard Gugganig wird Sparkassenvorstand

Ehemaliger Radprofi folgt im Herbst 2018 auf Direktor Anton Klocker.

Anton Klocker, langjähriger Vorstand der Lienzer Sparkasse, geht Ende Oktober 2018 in Pension. Deshalb wurde bereits vor Monaten ein Auswahlverfahren für die Nachfolge im Vorstand gestartet. Als bester Kandidat ging mit Bernhard Gugganig (Jahrgang 1970) ein ehemaliger Radprofi durchs Ziel. Er tritt die Vorstandsposition am 1. September an.

Bernhard Gugganig, Jahrgang 1970, wird ab Herbst 2018 Vorstand der Lienzer Sparkasse. Foto: Lienzer Sparkasse

Gugganig war in den vergangenen Jahren als Vertriebsexperte in verschiedenen Führungsfunktionen vorwiegend in ostösterreichischen Banken tätig. Er wohnt mit seiner Familie derzeit in Flattach und plant für die nächsten Monate die Übersiedlung nach Lienz.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Lienzer Sparkasse, Hermann Troger zeigt sich erfreut: „Mit Bernhard Gugganig konnten wir eine starke Führungspersönlichkeit mit herausragender Expertise gewinnen. Seine offene, kommunikative Art und sein fachliches Know-how haben uns überzeugt.“ Martin Bergerweiß, der bereits seit 2001 im Vorstand der Lienzer Sparkasse tätig ist, wird ab 1. November 2018 den Vorsitz im Vorstand übernehmen.

Bernhard Gugganig freut sich sehr auf die berufliche Rückkehr in seine Heimat: „Vor mir steht eine spannende Aufgabe. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Martin Bergerweiß und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lienzer Sparkasse die Herausforderungen der Zukunft anzugehen.“ Auch Hermann Troger sieht die Bank für die Zukunft gerüstet: „Die langjährige Erfahrung von Martin Bergerweiß in der Lienzer Sparkasse, gepaart mit neuen Erkenntnissen von außen, die Bernhard Gugganig einbringen kann, sind eine hervorragende Kombination zum Ausbau der Marktposition.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren