Siegfried Vergeiner, Pistenfuchs und Präsident des SCL ist zufrieden – beste Bedingungen für die Damen-Weltcuprennen am Hochstein. Foto: Expa/Groder

Siegfried Vergeiner, Pistenfuchs und Präsident des SCL ist zufrieden – beste Bedingungen für die Damen-Weltcuprennen am Hochstein. Foto: Expa/Groder

FIS verzichtet auf Schneekontrolle in Lienz

Der gute Zustand der Hochstein-Piste macht eine Überprüfung überflüssig.

Seit zwei Jahrzehnten werden auf dem Hochstein in Lienz Damen-Weltcuprennen ausgetragen, heuer erstmals ohne vorhergehende Schneekontrolle durch die FIS. „Aufgrund der perfekten Bedingungen fällt sie heuer zum ersten Mal aus““, freut sich Rennleiter und Ski Club Lienz-Präsident Siegfried Vergeiner: „„Es gab gestern ein langes Gespräch mit FIS-Renndirektor Atle Skardal. Ich habe ihm alle Fortschritte erklärt und daraufhin kam es zu seiner Entscheidung““, ergänzt Vergeiner.

Für alle Skifans, die abseits der alpinen Ski-Weltcuprennen in Lienz am 28. (Riesentorlauf) und 29. Dezember 2017 (Slalom) ihre Schwünge ziehen wollen: Die Sektionen 2 und 3 sowie der Tellerlift Taxermoos werden am Hochstein ab 22. Dezember geöffnet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren