NMS Virgental: Einblick ins Feld der Mechatronik

Die Firma „MG-Metalltechnik“ spendierte den Schülerinnen und Schülern einen Roboterarm.

An der NMS Virgental stehen im Rahmen des Unterrichtsgegenstands Berufsorientierung neben theoretischem Unterricht auch Firmenbesuche, Vorträge und Workshops auf dem Programm. In diesem Zusammenhang startete die Schule vor Kurzem eine Zusammenarbeit mit dem Virgener Unternehmer Markus Mühlburger und seinem Geschäftspartner Andreas Gwiggner. Ihre Firma „MG-Metalltechnik“ sponserte der NMS-Virgental einen Roboterarm. Die Schülerinnen und Schüler sollten so eine Vorstellung von der Arbeit im Feld der Mechatronik erhalten. Mit dem Roboter ist es möglich, automatisierte Vorgänge wie zum Beispiel greifen, malen, lasern und saugen selbst zu programmieren.

Markus Mühlburger besuchte die Schülerinnen und Schüler der NMS Virgental und probierte den Roboterarm mit ihnen aus. Foto: NMS-Virgental

Am Mittwoch, 13. Dezember, kam Markus Mühlburger zu Besuch in die NMS, überzeugte sich selbst von der bereits geleisteten Arbeit der Schülerinnen und Schüler und freute sich sehr über das große Technik-Interesse der Jugendlichen. „Kreativität, technisches Verständnis und das Programmieren werden so zu einem sinnvollen Ganzen verbunden“, freute sich auch Schulleiter Gerhard Wörister und bedankte sich mit dem betreuenden Lehrer Werner Sint bei dem Unternehmer.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren